Kategorie-Archiv: News

Mit Fahrrad kollidiert

Zu einem Zusammensto zwischen einer Radfahrerin und einem Pkw kam es heute Morgen am Platz der Jugend. Der Fahrer des Autos muss die 62-Jhrige beim Abbiegen bersehen haben und erfasste sie. Die Frau musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Gelesen auf Internetwache.de

Schon wieder Flugzeugabsturz in Stechow

Auf dem Flugplatz Stechow muss ein Fluch lasten. Nach der Bruchlandung eines Kleinflugzeuges am Sonntag, strzte gestern Nachmittag ein mit zwei Personen besetztes Leichtflugzeug ab. Beim Startversuch gewann das Flugzeug nicht genug an Hhe, und fiel aus wenigen Metern Hhe auf das Flugfeld. Bei dem Absturz wurde eine 68-jhrige Flugschlerin verletzt, und musste von Rettungskrften ins Krankenhaus gebracht werden. Ihr Fluglehrer (55) kam mit dem Schrecken davon. Die Maschine wurde bei dem Aufprall erheblich beschdigt.

Gelesen auf Internetwache.de

Zweimal betrunken gestoppt

Nicht zu belehren war ein junger Premnitzer in der Nacht zum Mittwoch.
Gleich zweimal erwischten Polizeibeamte den 19-Jhrigen mit Alkohol am Steuer. Gegen 0:30 Uhr stoppte ihn eine Polizeistreife. Ein durchgefhrter Atemalkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von 1,36 Promille. Nach einer Blutprobe musste er seinen Fhrerschein abgeben. Nur 2 Stunden spter wurde er erneut am Steuer eines Autos erwischt. Nun erwartet ihn nicht nur eine Anzeige wegen des Fahrens unter Alkohol, auch wegen des Fahrens ohne Fhrerschein wird der junge Mann nun belangt.

Gelesen auf Internetwache.de

Bruchlandung in Stechow

Glck im Unglck hatte gestern Nachmittag der Pilot eines Kleinflugzeuges in Stechow. Aufgrund technischer Probleme musste er mit seiner „Ikarus“ auf einem Acker neben dem Flugfeld aufsetzen. Bei der Bruchlandung blieb der 45-Jhrige unverletzt. Die Maschine wurde erheblich beschdigt.

Gelesen auf internetwache.de

Radlerin von Auto erfasst

Bei einem Unfall in der Brandenburger Strae wurde heute Morgen eine 37-jhrige Radfahrerin leicht verletzt. Sie wurde von einem Autofahrer erfasst, als dieser gerade aus der Bergstrae kommend in die Brandenburgerstrae einbiegen wollte.

Gelesen in der MAZ.

„Sieg Heil“ Ruf vor Denkmal

Ein Unbekannter hat am Wochenende eine Feuer vor dem Denkmal fr die Opfer des Faschismus auf dem Platz der Freiheit entfacht und „Sieg Heil“ gerufen. Danach ist er geflchtet. Eine eintreffende Person konnte das Feuer lschen und die Polizei verstndigen. Diese ermittelt nun wegen „Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen“.

Gelesen in der MAZ.

Betrunken gegen parkende Autos gefahren

Gegen gleich zwei geparkte Fahrzeuge fuhr ein Opel-Fahrer am Dienstag in der G.-Dimitroff-Strae. Nachdem er sich beides Mal vom Unfallort entfernte, riefen Zeugen die Polizei. Beamte konnten den Mann wenig spter stoppen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,96 Promille.

Gelesen in der MAZ.

22-Jhriger berfallen

Ein 22-jhriger Mann wurde in der Nacht zum Dienstag Opfer eines Raubberfalls. Gegen 0:30 Uhr wurde er in der Nhe des Weinbergs zunchst nach der Uhrzeit gefragt und dann pltzlich mit einem Klappmesser bedroht. Nachdem das Opfer dem Tter Handy und Geld aushndigte, flchtete dieser unerkannt.

Gelesen in der MAZ.

Kind geschlagen

In Kotzen wurde ein 7-Jhriger bei einer Auseinandersetzung mit einem jungen Mann leicht verletzt. Zuvor versteckte die gleichaltrige Spielkameradin des Jungen die Mtze ihres 25-jhrigen Onkels und beschuldigte den Jungen. Der Mann verlor daraufhin die Beherrschung und packte sich den 7-jhrigen und verletzte ihn dabei leicht im Gesicht. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Krperverletzung auf.

Gelesen in der MAZ.

Post-Lkw beschmiert

Unbekannte haben die Motorhaube und die gesamte linke Seite eines Lkw der Post beschmiert. Dabei sprhten sie in silberner Farbe mehrmals den Schriftzug „RANK“.

Gelesen in der MAZ.

Lkw-Fahrer kam von der Strae ab

Ein Lkw-Fahrer verlor gestern auf der B 102 zwischen Hohennauen und Rhinow die Kontrolle ber sein Fahrzeug und kam in einer Linkskurve links von der Fahrbahn ab und landete im Straengraben. Bevor der Lkw MAN zum Stehen kam fuhr er noch 100 Meter und beschdigte dabei mehrere Bume. Der Fahrer wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. Aufgrund der komplizierten Bergungsarbeiten wurde die Strae fr zwei Stunden voll gesperrt.

Gelesen in der MAZ

Beim Essen tot zusammengebrochen

Ein 59-Jhriger ist am Montag beim Essen einer Bockwurst verstorben. Als er von der Wurst abgebissen hatte, deutete er seinen Kollegen an, dass er sich verschluckt htte. Trotz deren Hilfe brach der Mann kurz darauf zusammen. Ein herbeigerufener Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Gelesen in der MAZ

Schmuggel in Premnitz

Ein Jogger beobachtete am Montag in Premnitz eine verdchtige Person, die eine Reisetasche aus dem Auto nahm, und damit in den Wald lief. Als der Mann den Jogger bemerkte, lie er die Tasche fallen und ergriff die Flucht. Herbeigerufene Polizisten stellten die Tasche sicher. In der Tasche befanden sich 39 Stangen unverzollter Zigaretten. In unmittelbarer Nhe fanden die Beamten auch drei Verdchtige. Gegen die Personen wird nun wegen Verstoes gegen die Abgabenordnung ermittelt.

Gelesen in der MAZ.

Schlägereien an Himmelfahrt

In Semlin kam es am gestrigen Himmelfahrtsabend zu mehreren gewalttätigen Übergriffen. Als rund 200 Jugendliche am Seeufer feierten, wollten zehn Personen unvermittelt eine Prügelei anzetteln. Dabei wurde ein 22-Jähriger von vier Personen angegriffen. Als ihm ein gleichaltriger Freund zur Hilfe eilen wollte, wurde er ebenfalls geschlagen. Weiterhin wurde ein junger Mann von einem zunächst Unbekannten mit einem Messer bedroht. Dieser konnte aber in der Menge ausfindig gemacht werden und wurde in Polizeigewahrsam genommen.

Gelesen in der MAZ

Afrikanischer Radfahrer mit Auto bedrngt

Seinen Angaben zufolge wurde ein 31-jhriger Afrikaner auf einem ehemaligen Betriebsgelnde von einem Autofahrer bedrngt. Der mit drei Mnnern besetzte BMW ohne Kennzeichen sei mehrmals auf den Radfahrer zu gefahren und jeweils erst kurz vor einem Zusammenprall gestoppt haben. Im Zuge der Ermittlungen konnte der Halter des Fahrzeuges ermittelt werden. Dieser gab an, sein neu erworbenes Auto lediglich ausprobiert zu haben. Den Vorwurf eines bewussten Angriffs auf den ihm unbekannten Radfahrer bestritt er.

Gelesen in der MAZ.

Nach Party gestorben

Aus bisher ungeklrter Ursache ist in der Nacht zum Samstag ein 67-Jhriger nach einer Party gestorben. Der Mann war whrend der Party auf der Terasse eingeschlafen, und konnte nicht zum Gehen bewegt werden. Am Morgen danach fand die Hausherrin den in einen Schlafsack gehllten Rentner leblos vor. Ein gerufener Notarzt stellte den Tod des Mannes fest.

Gelesen in der MAZ.

Jugendlicher Autofahrer bei Unfall getötet

Bei einem Autounfall auf der Ortsumgehung Großwudicke wurde am Mittwochabend ein 17-jähriger getötet. Der Jugendliche fuhr obwohl er keinen Führerschein besaß, und verlor bei einem Überholmanöver die Kontrolle. Die beiden anderen Insassen (18 u. 19) wurden schwer verletzt.

Gelesen in der MAZ

Autoscheiben eingeschlagen

Aufmerksame Brger bemerkten am Donnerstagmorgen auf dem Parkplatz am Hauptbahnhof ein offenbar aufgebrochenes Fahrzeug. Die alarmierte Polizei registrierte eingeschlagene Autoscheiben. Da der Halter nicht sofort erreicht werden konnte wurde der VW sichergestellt.

Gelesen in der MAZ

Betrunkener Radfahrer gestoppt

In der Nacht zu Mittwoch wurde ein 35-Jhriger Radfahrer von der Polizei gestoppt. Dieser war gerade auf der Berlinerstrae unterwegs und fuhr Schlangenlinien. Eine daraufhin durchgefhrte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 2,14 Promille, Die Polizei ordnete eine Blutprobe an.

Gelesen in der MAZ

Autofahrer unter Drogeneinfluss

Am Mittwochnachmittag wurde ein 19-jähriger Autofahrer in der Gustav-Freytag-Straße von der Polizei positiv auf Drogen getestet. Der junge Mann kam zur Blutprobe. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Gelesen in der MAZ.

LAGA eröffnet morgen

Die Vorbereitungen für die Eröffnung der Landesgartenschau laufen auf Hochtouren. Morgen startet in der Optikstadt unter dem Motto „Den Farben auf der Spur“ die Landesgartenschau. Bis zum 15. Oktober wird neben herrlicher Blütenpracht auch die Optik in vielfältigen Variationen und Inszenierungen thematisiert.

Gelesen in der MAZ.

Berliner Lehrer testen Rathenow

60 Berliner Lehrer wollen die Optikstadt Rathenow als Ausflugsziel für ihre Schüler testen. Morgen will die Gruppe das Optikindustrie-Museum und das Gelände der Landesgartenschau mit dem Optik-Erlebnispfad besuchen. Die Lehrer überlegen, mit ihren Schülern Tagestouren zu beiden Zielen zu unternehmen.

Gelesen in der Berliner Morgenpost.

26-Jähriger verprügelt

In der Nacht zum Samstag wurde auf dem Parkplatz des Tanzcafés „Angels“ ein 26-Jähriger von Unbekannten brutal zusammen geschlagen. Der Mann erlitt dabei Verletzungen im Gesicht und am Oberschenkel.

Gelesen in der MAZ.

Gefasste Diebe wurden handgreiflich

Zwei Jugendliche wurden am Montagnachmittag im Einkaufszentrum in der Milower Landstraße beim Stehlen von Kosmetikartikeln beobachtet. Als sie vom Ladendetektiv angesprochen wurden, drängten sie diesen vor die Tür und konnten nach einer kurzen Rangelei fliehen. Der 22-jährige Angestellte wurde dabei leicht verletzt. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Gelesen in der MAZ.

Schlägereien am laufendem Band

In der Nacht von Freitag zu Samstag kam es zu insgesamt fünf körperlichen Auseinandersetzungen zwischen Jugendlichen. Durch die Polizei wurden mehrere Anzeigen aufgenommen und Platzverweise ausgesprochen.

Gelesen in der MAZ.

Krisenstab entscheidet ob Polder geflutet werden

Vier Jahre nach dem Jahrhunderthochwasser von 2002 müssen die Havelländer wieder bangen. Der Krisenstab entscheidet zur Stunde, ob die Polder gewässert werden müssen. Schon letzte Woche wurde angeordnet, dass auf den Polderwiesen keine Gülle mehr ausgebracht werden darf, und sämtliche Nutztiere von den Wiesen weggeholt werden müssen.

Gelesen in der MAZ.

Fenster des PDS-Wahlkreisbüros beschädigt.

Gestern Vormittag wurden in einem Fenster des PDS -Wahlkreisbüros zwei Löcher mit Durchmessern von etwa 6 Millimeter entdeckt. Nach Untersuchungen durch Polizei und Ballistikexperten gilt es als unwahrscheinlich, das es sich bei den Löchern um Einschüsse handelt. Die Ermittlungen dauern an.

Gelesen in der MAZ.

Einwohnerverlust

Die Zahl der Einwohner Rathenows sinkt stetig weiter. Im letzten Jahr verlor Rathenow 250 Einwohner, womit sich die Bevölkerungsabnahme auf dem Niveau der letzten Jahre bewegt. Ende Februar dieses Jahres zählte die Kreisstadt exakt 26 856 Einwohner. Setzt sich der Trend der Entvökerung fort, dürfte Rathenow, Prognosen zufolge, im Jahr 2015 nur noch 22 500 Einwohner haben, eine Zahl die der Stadtbevölkerung von 1905 entspräche.

Gelesen in der MAZ.

Bepflanzung der Laga-Beete begonnen

Gestern begann die Bepflanzung der Beete für die Landes-Gartenausstellung. Morgens um 7:00 Uhr wurden die ersten Frühblüher angeliefert. In den nächsten Wochen sollen insgesamt 94.000 Blumen gepflanzt werden.

Gelesen in der MAZ.

Aufzug für Bahnsteig

Der Bahnsteig 3/4 am Hauptbahnhof soll behindertengerecht ausgebaut werden. Wie Burkhard Ahlert, Pressesprecher der Deutschen Bahn AG, gestern auf eine Nachfrage der Märkischen Allgemeinen Zeitung mitteilte, soll bis zum 28. April ein Aufzug installiert werden.

Gelesen in der MAZ.

Gemeiner Fall von Tierquälerei

Einem besonders gemeinen Fall von Tierquälerei fiel MAder zweijährige Kater Shelby von Steven Schult aus Rathenow/Nord zum Opfer. Als sein Besitzer das Tier am Sonntagvormittag ins Haus ließ bemerkte er ein etwa 20 Zentimeter langes Drahtstück, dass dem Kater aus dem Maul hing. In der diensthabenden Tierklinik in Rhinow wurde Shelby dann ein Angelhaken aus dem Schnäuzchen operiert. Der Raubfischhaken wurde offenbar, mit einem Köder präpariert, als Falle ausgelegt. Nun ermittelt die Polizei in dem Fall. Seit Januar 2005 wurden 9 Fälle von Tierquälerei in Rathenow registriert.

Gelesen in der MAZ.