Archiv für den Autor: Hanno_H

was mich bewegt und Was ich noch sagen wollte…

Im März nur 4,1 Mio Arbeitslose. Hurra nur … Langzeitarbeitslose hätten alldings bisher

kaum profitiertund das bei einem erwirtschafteten „Überschuß“ der Institution von 1

Milliarde Euro 2006! Kombilohn + Zeitarbeit ( Arbeit bei ca. 50% vom Tariflohn ) und das

soll helfen?
Hinzu kommt der Mangel an Ausbildungsplätze welcher Hausgemacht ist!
Die Wirtschaft wächst um 1,9% BIP, die Preise steigen um 1,9%, die Inflationsrate liegt bei

ca. 1,2%? … Rentenerhöhung um 0,54 % …
Welcher Hohn, der aus den Zahlen spricht!

Rauschverbot in Kneipen kommt orakeln die Zeitungen, Qualfreiheit für alle Bereiche des

öffentlichen Lebens! Es sind ca. 30 % Raucher und ca. 70 % Nichtraucher. Was muß da noch

lange überlegt werden?

Reliquien… und … Doppelte Mauer … Ausstellung über DDR-Alltag von Frank Kallesee
Waren denn die Einkaufsnetze aus Polyamid nicht Umweltgschonender als der Plastiktüten-

Wahnsinn des Westens? Aha, Feinstrumpfhosen aus der DDR wurden zu 0,50 (West)Mark in den

westlichen Kaufhäusern verramscht ( und nicht nur diese … ), in der DDR fast nur gegen

Forum-Checks. Aber warum …?
Plattenbauten … WBS 70 … nur keine Scheu, denn die Wohnungen waren bezahlbar, auch wenn

nach „westlichen Maßstäben“ nicht fein genug, freute sich jeder, der selbige beziehen

konnte.
Und das sie „Stasi“ überall dabei war, versteht sich von selbst… . Heute ist der

Bundesdeutsche „Geheimdienst“ natürlich außen vor und und es gibt ein Datenschutzgesetz,

der nur auf dem Papier steht und nur zur Verschleierung der Durchleuchtung der Bundesbürger

gedacht ist, um die generelle Kreminalesierung der Bevölkerung nicht ganz so durchscheinen

zu lassen. Muß ja nicht jeder mitbekommen.
Es waren 17 Millionen Einwohner … 17 Mio Betten, würde der Hallenser Psychotherapeut …

hinzufügen um die in 40 Jahren ausgebildeten Verbiegungen auszukurieren… . Nur heute

bräuchen wir 60 Millionen Liegen und das nur nach 16 Jahren!
Der Artikelschreiber hinterläßt bei mir den Eindruck, im Westen ist alles Gold was glänzt,

nur in der DDR gab es keins!

Abschiebung im April … Familie … muß gehen … Innenminister widerspricht Empfehlung

der Härtefallkommission … da keine anderen Weisungen vorliegen…, Buchstabe für

Buchstabe, nur keine Eigen-Initiative ergreifen.
Was bitte schön Herr Innenminister ist für Sie ein Härtefall? … „Herr Schönbohm hat sich

nach Abwägung aller Einzelheiten entschlossen …“ der Empfehlung nicht zu folgen! Wirklich

aller? Wie herzlich, ein Familiengespräch wurde anberaumt, „um die Details …

abzusprechen“! Welch ein Hohn! Dabei beschließt das Bundeskabinet ein neues Aufenthaltrecht

für „geduldete Ausländer“ unter dem Motto „Wer Arbeit findet, darf bleiben“

Vier Jahre Alkoholverbot … für Fahranfänger …
Warum nur für Fahranfänger? Warum wird nicht ein generelles Alkoholverbot für Kraftfahrer

durchgesetzt, warum werden sonst die Statistiken und die Interpretation in diese Richtung

gelenkt, wenn nicht das Ziel der Weg ist?

Gefährliche Entwicklung …
Wir erinnern uns, vor dem 11 September, stellet die USA an den Weltsicherheitsrat die

Anfrage nach einem Weltraumgestütztes Flugabwehrsystem, was negativ beschieden wurde. Dann

folgte der 11.09 und plötzlich war die ganze Welt auf der Seite der USA, daß so etwas nicht

wieder passieren darf. Jetzt wollen die USA in Polen und in Tchechien raketengestützte

Verteidigungssysteme aufbauen, um Terrorangriffe auf das Territorium dieses Landes zu

verhindern! Das ganze natürlich unter dem Deckmantel der Terrorrismusbekämpfung!
Apropo Terrorrismusbekämpfung! Die selbe Argumentation wird auch benutzt um in Deutschland

bzw. Europa etc. die Rechte der Bürger drastisch zu beschneiden und ein Angstgefühl zu

erzeugen damit ja alles durchgesetzt werden kann, was man sich zum Ausspähen der Bürger

wünscht. Gläserner Mensch ist ja nur so eine Figur, oder? Ähnlichkeiten könnten irgentwie

bekannt vorkommen, natürlich nicht für jeden. Werden etwa alle Bundesbürger einem

Generalverdacht unterzogen? Ein Schelm wer Arges denkt.

HH

Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um ein Paar Gedanken der Öffentlichkeit zugänglich zu machen die mich unter anderem bewegen.

Schön das es Einrichtungen wie die Volksolidarität giebt, die für die Senioren eine Menge an Veranstaltungen und Unterhaltung bieten.

Frage:

Ist es unbedingt Notwendig, daß eine Preissteigerung des Märkischen Hauses in der Berliner Straße die Preispalette bei den Veranstaltungen im Clubraum z.B. Selterpreis ( für eine 0812 ) Flasche – Selter auf 2,00 € ( Zwei Euro ) erhöhen mußte?

Der Einzelpreis kostet bei Aldi 0,19 € – 0,25 € Pfand!

Es ist nicht verwunderlich, daß diese Preise keiner der Teilnahmer mehr bereit ist zu Zahlen und die Besucherzahlen rückläufig werden, genauso auch die Einnahmen!

An den Vorstand:

Werter Vorstand der Volksolidarität Rathenow, wäre es im Rahmen der moderaten Kostenkalkulation nicht möglich, diese Kalkulation noch mal zu überdenken? Weniger bedeutet mehr!

Die Mitglieder und Gäste der Veranstaltungen des Hauses würden es sicher zu würdigen wissen.

H