Archiv für den Autor: bruZard

Tage wie dieser…

…sind so wie alle anderen auch. Während ich in Berlin nur einen Block weiter gehen muss um erstaunt einen neuen Eindruck verarbeiten zu müssen, gestaltet sich diese Eindrucksaufnahme in Rathenow und Umgebung schon schwieriger. Hier muss man auf die Details achten und auch kleinste Schwingungen wahrnehmen um überhaupt mitzubekommen dass sich Zeiten und Menschen bewegen.
Da ich dies gern tue, habe ich heute bemerkt dass die alte Dame gegenüber ihrem Hund beigebracht hat einfach gelassen auf die Anwesenheit meines Hundes zu reagieren. Es kann aber auch sein dass dieser Hund krank ist und deshalb andere Gedanken hegt als einen vier mal größeren Hund anzufallen. In diesem Falle täte es mir leid. Nie habe ich gesehen dass diese Frau mit jemand anderem gesprochen hat als mit ihrem Hund. Sie war immer freundlich, zuvorkommend, zurückhaltend und wollte mich auch dann nicht mit Bonbons bestrafen wenn ich geholfen habe den Einkauf hochzutragen oder einfach nur die Tür aufzuhalten wenn sie etwas hinaus tragen wollte.
Wenn der kleine Hund nun geht (ich habe keine Ahnung ob er dies tun wird, ich vermute es nur), denke ich dass die alte Frau es ihm nachtun wird. Stets hat sie das kleine Fellbündel über eine Pfütze und um die bösen anderen Hunde herum getragen. Wenn nach einem Regen der Himmel aufriss und sich ein Regenbogen zeigte, stand sie mit glühend begeisterten Augen in der Haustür und hat das Farbenspiel bis zum verblassen verfolgt. Wenn jemand so allein ist und dann noch der letzte Freund geht, kein anderer Gedanke käme mir in den Sinn als: „Es war schön bei Euch.“

Ich denke es wird etwas kälter in unserer Strasse wenn sie geht.