Mitarbeiter der Kreisverwaltung schauen sich Pornos an?

Was ist nur los mit den Mitarbeitern der Kreisverwaltung.  Haben sie denn nichts zu tun?

Jetzt schauen sie sich vor lauter Langeweile Nackedeis am Computer an.

Wenn sie nichts zu tun haben, könnten sie ja mal auf die Straße gehen und den Kot wegräumen oder Hartz IV Empfänger mal den Einkauf spendieren.

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/11415223/61759/Mitarbeiter-haben-hausinternes-E-Mail-System-grob-zweckentfremdet.html

5 Gedanken zu „Mitarbeiter der Kreisverwaltung schauen sich Pornos an?

  1. Helga

    Es waren nicht die Mitarbeiter der Stadtverwaltung, sondern Bedienstete der Kreisverwaltung, die dieser Nebenbeschäftigung nachgingen.

  2. schnuppe Artikelautor

    Helga ach sag bloß. Jetzt erklär mir mal den Unterschied zwischen einem Bediensteten und einem Mitarbeiter.
    Ist ein Beamter kein Mitarbeiter?

  3. Mr.Clean

    Ich möchte bitten diesen Schwachsin sofort zu entfernen. Es ist eine Denunziation der Mitarbeiter unserer Komune.Wer nicht Zeitung lesen kann sollte es bleiben lassen.Wen man bei Google Stadverwaltung Pornos eingibt steht dieser Link an zweiter stelle. Ist schon nicht mehr Lustig.

  4. Helga

    Der Unterschied lag, wie du inzwischen bemerkt hast, zwischen Stadt- und Kreisverwaltung.

  5. schnuppe Artikelautor

    @Mr.Clean:

    Ja so ist das mit der Meinungsfreiheit. Mal gefällt es einem und mal nicht. Eine Denunziation ist nicht meine Absicht. Ein bißchen Häme schon.

Kommentare sind geschlossen.