Immer weniger Geld für Schulen

Immer weniger Geld für Schulen!
Warum ist immer weniger Geld für Schulbildung da? Kann mir das einer mal erklären?
Ich meine die Stadtoberen in Rathenow entziehen sich immer mehr der Verantwortung für Schulen das notwenigste an Mittel bereitzustellen. Zum Schulbeginn geht’s los: Für jedes Unterrichtsfach wird die Bestellliste angefertigt und schon geht’s los mit dem bezahlen. Dann wird noch Geld benötigt für die „SCHULKASSE“. Für Klassenfahrten, Besichtigungen oder Ausflüge gibts kein Zuschuss mehr. Jetzt müssen sogar die Schüler, die in Arbeitslehre ihr selbstgebautes Werkstück mit nach Hause nehmen wollen 3,00 Euro berappen. Was kommt noch? Soll dann für die Unterrichtsstunde auch noch Geld gezahlt werden? Die Inneneinrichtungen sind zum Teil überaltert und es ist kein Geld für Renovierung da. Zum Teil übernehmen dies schon selbst die Eltern. Anstatt sich mit Bugas, Lagas, Stadtfesten, Präsentationenund Autobahnanbindungen sich ständig zu beschäftigen und sich in den Medien toll zu präsentieren, sollte zuerst Schule und Kindereinrichtung Priorität Nr. 1 sein.
Für Soziales ist kein Geld da aber die Stadt feiert im Optikpark. Da kann kommen was will! Familien mit Kinder aber bleiben hier in Rathenow auf der Strecke.