Baustellen in rekordverdächtiger Anzahl

Hat eine andere Stadt mehr Straßen- und Brückenbaustellen in vergleichbarer Zahl aufzuweisen? Wohl kaum. Das Stück Berliner Straße zwischen Goethestraße und Kreisel Mittelstraße/ Külzstraße ist freigegeben. Dafür wird noch am Gehweg zwischen Engelsstraße und Ebertring zögerlich gewerkelt. Dadurch ist auch teilweise die Fahrbahn eingeengt. Das ist aber noch längst nicht alles. An der Friedensbrücke werden sich die Arbeiten noch über ein Jahr hinziehen.
Friedensbrücke
Und wenn dann montags früh halb acht noch kein Bauarbeiter zu sehen ist und Freitag ab Mittag bei schönstem Wetter sich nichts mehr bewegt, dann kann man befürchten, dass der Zeitplan mal wieder weit nach hinten erweitert wird.
Seit gestern ist die Hauptkreuzung der Stadt zur Baustelle geworden. Auch hier soll ein Kreisel entstehen.
Hauptkreuzung
Gleichzeitig wird der hölzerne Belag der Jederitzer Brücke erneuert, sodass auch diese Brücke mindestens fünf Wochen nicht genutzt werden kann.
Der Tunnel Grünauer Weg ist halbseitig gesperrt. Auf dem Weinberg wird an der BUGA-Brücke gebaut. Dadurch können nicht mal Fußgänger oder Radfahrer den Havelweg nutzen.
002
Die Arbeiten an der Brücke vor dem Kino nähern sich offensichtlich dem Ende, aber noch die die Straße halbseitig gesperrt.
Wenn man nur mal kurz in der Rathenower Innenstadt ist, trifft man ständig auf irritierte Kraftfahrer, die sich nicht mehr an den zahlreichen Umleitungen orientieren können. Deshalb bleibt nur ein guter Rat: Wenn es sich irgendwie vermeiden lässt, sollte jeder einen großen Bogen um Rathenow machen.