Radweg für Autos tabu

Ab morgen wird die Bundewehr den Radweg zwischen Göttlin und Grütz mit festen Schranken absperren, damit Autos die Zufahrt verwehrt wird. Berechtigte Landwirte, Förster und Feuerwehr werden Schlüssel bekommen. Da dieser Weg zum großen Teil über Bundeswehrgelände führt, ist diese Aktion gerechtfertigt und aus Sicht der Radfahrer längst überfällig gewesen. Von jugendlichen Autofahrern wurde er besonders in den Sommermonaten als Rennstrecke benutzt. Es gab mehrere Fälle, in denen sich Radfahrer buchstäblich in letzter Sekunde vor einem Zusammenstoß retten konnten.