Sonntagsradtour

Unsere gestrige Radtour führte uns in den östlichen Bereich des ehemaligen Kreises Rathenow. Zuerst ging es durch den Wald auf dem „Alten Stadtweg“, der nun schon seit etlichen Jahren ein toller Radweg ist, nach Stechow. Von dort fuhren wir über Nennhausen nach Buckow. Von der ICE-Brücke hat man einen großartigen Blick auf die Weite des Havellandes.
cimg2873.JPG
Hier irgendwo in den Wiesen ziehen jetzt die Großtrappen ihre Jungen auf. Für sie wurde extra ein Schutzwall beim Bau der ICE-Strecke angelegt, denn es sind mit die letzten Bestände der größten flugfähigen Vögel Mitteleuropas. Am Rande des Gebietes informieren Tafeln über diese Vögel.
cimg2867.JPG
Weiter ging es an der Vogelschutzstation vorbei. Nach Terminvereinbarung können Besucher hier viel Wissenswertes über die Tiere erfahren bzw an Wanderungen teilnehmen.
cimg2865.JPG
Kurz vor Buckow fühlten wir uns dann noch auf die Avus versetzt, denn etwa 20 Cabrios mit fast ausnahmslos Berliner Kennzeichen fuhren an uns vorbei. Nach dem Konzertbesuch in der Buckower Kirche ging es dann wieder über Nennhausen nach Steckelsdorf zurück. Dieses Mal benutzten wir ab Stechow den Radweg neben der B188. Das werden wir aber nicht wiederholen angesichts der zahllosen Fahrzeuge auf der Bundesstraße. Da genießen wir doch lieber die Waldluft anstelle der Autoabgase. Insgesamt kamen so etwa 50 km zusammen.