Supergedächtnis

Der 28-jährige Johannes Mallow aus Rathenow, derzeit Doktorand in Magdeburg, hat wieder an der Gedächtnis-Weltmeisterschaft in Bahrain teilgenommen. Er wurde insgesamt Dritter. Dabei hat er zwei Weltrekorde aufgestellt. In der Disziplin „Historische Daten“ merkte er sich in fünf Minuten 110 von 120 fiktiven Ereignissen. Außerdem konnte er sich eine Reihe von 405 Ziffern in nur fünf Minuten einprägen und fehlerfrei wiedergeben. Das ist vor ihm noch nie einem Menschen gelungen. Damit hat er seit seiner ersten Teilnahme vor zwei Jahre stets beachtlichere Gedächtnisleistungen vollbracht. Im Sommer wurde er außerdem Deutscher Meister. Herzlichen Glückwunsch!