Amtsgericht Rathenow bleibt erhalten

Die Zitterpartie ist vorbei. Am späten Freitagnachmittag verkündete der Landtagsabgeordnete Christian Görke (PDS.Linkspartei) die frohe Botschaft. Nach seinen Äußerungen hätte das Rathenower Amtsgericht sowohl aus fachlichen wie auch aus wirtschaftlichen Gründen nie zur Disposition gestellt werden dürfen. Bedauerlicherweise habe die Landesregierung mit ihrer Vorgehensweise nicht nur zahlreiche Bürgerinnen und Bürger verunsichert, sondern auch erhebliche personelle und finanzielle Kapazitäten im Prüfverfahren gebunden. Görke bezeichnete den Erhalt des Amtsgerichts als großen Erfolg für alle Westhavelländer, die sich für die Zukunft des hiesigen Amtsgerichts engagiert hatten.
gelesen im PreußenSpiegel