Expertenkommission war in der Region

Gestern hat die Auswahlkommission der Deutschen Bundesgartenschaugesellschaft die Havelregion besucht, um sich ein Bild von den Bewerbern für die Buga 2015 zu machen. Neben Karlsruhe und Bochum haben sich die Städte am Unterlauf der Havel von Brandenburg/Havel über Premnitz, Rathenow, das Ländchen Rhinow und die Stadt Havelberg mit einem gemeinsamen Konzept beworben. Wenn diese Bewerbung von Erfolg sein sollte, wäre es erstmals eine Buga, die über Bundesländergrenzen hinweg ginge. In diesem Jahr findet diese Schau in Gera und Ronneburg statt, zwei benachbarten Städten in Thüringen. Ronneburg will mit der Gartenschau zeigen, dass die Hinterlassenschaften des Abbaus von Uranerz aus DDR-Zeiten weitgehend beseitigt sind.
Nach dem heute in der Märkischen Allgemeinen erschienen Bericht zeigte sich die Kommission beeindruckt von den Bemühungen entlang der Havel. Eine Auswertung wird es aber erst im Herbst geben, wenn auch die Konzepte der anderen Bewerber geprüft und die Standorte besichtigt sind. Premnitz hatte ja kürzlich am Wettbewerb „Entente Florale- unsere Stadt blüht auf“ teilgenommen. Und wer durch Premnitz kommt, entdeckt überall positive Veränderungen.
cimg1043.JPG
Der frisch renovierte Wasserturm in Premnitz
cimg1049.JPG
Ein freundlicher Willkommensgruß direkt an der Havel