Neueste Erfindung: Kommunal-Kombi

Es war zu erwarten: Angesichts bevorstehender Wahlen muss das Volk mit einem „Leckerli“ bei Laune gehalten werden. Waren es vor Jahren ABM, die die Arbeitslosenstatistiken fälschen halfen, pries man noch vor einigen Monaten die Ein-Euro-Jobs als Allheilmittel. Längst hatten die Betroffenen erkannt, dass sie trotz gegenteiliger Beteuerungen der Behörden reguläre Arbeit zum Schinderlohn ausführten. Nun heißt die neueste Ausgeburt „Kommunal-Kombi“. Dabei geben der Bund 500 Euro pro Stelle, das Land 150 Euro, der Landkreis 135 Euro und der Träger oder die Kommune den nicht festgeschriebenen Rest. Manche der Träger haben keine finanziellen Mittel oder die Kommune verschleudert ihre Gelder lieber in sinnlosen Prozessen (Rathenow gegen Landkreis wegen Bismarckturm oder Rathenow gegen Bahn wegen des zweiten Tunnels). Dann werden die Langzeitarbeitslosen auf einen Stundenlohn von etwa fünf Euro kommen. Damit werden viele von ihnen arbeiten und weiterhin Kunden bei der Hartz-IV-Behörde bleiben. Wir sind ein Volk, eins, das man für blöd verkaufen kann.

Ein Gedanke zu „Neueste Erfindung: Kommunal-Kombi

  1. Kopfsteinpflaster

    Cooler Beitrag.Am besten finde ich „Rathenow gegen Landkreis wegen Bismarckturm“. Da hat man doch versucht geltendes Recht umzukrempeln. Man hat halt gegen das Baurecht verstoßen was soll der Richter da denn machen.Du hast noch die 70 Millionen Euro Schulden der KWR vergessen. Und die 3 Millione Euro für die Buga die jetzt schon mal bei Seite gelegt wurden.Es gibt übrigens noch ein Finazierungsloch bei der Buga so um dei 30 Millionen Euro, welche sich natürlich auf alle beteiligten Kommunen verteilt.Und es gibt noch kein Konzept wie es mit unserer Stadt in die Zukunft gehen soll.Kommunen in den anderen Bundesländern haben das schon besser im Griff. Die haben sich schon eine eigene Müllabfuhr zugelegt, kaufen ihre Stromnetze zurück. Und verdienen richtig Geld damit. Das Komische an der Sache ist noch,das es für die Bevölkerung billiger wird. Ich glaube uns kann man nicht für Blöd verkaufen, die da oben sind einfach nur zu Blöd sich zu verkaufen.

    Schönes Pfingstfest wünsche ich allen Lesern dieses Beitrages

Kommentare sind geschlossen.