Gehweg nach Göttlin – es geht weiter

Unbeirrt folgt die Stadt ihrem Plan einen Gehweg nach Göttlin zu bauen.

In den letzten Tagen wurden erbarmungslos Bäume gefällt die im Wege stehen. Wenn ich mit dem Auto vorbei fahre sehen die Stümpfe nicht so aus, als wenn das kleine Bäumchen waren – eher richtig alte, dicke Strassenbäume.

Macht nichts: Weg mit dem Störzeug. Aber wehe Du fällst im Garten einen Baum. Dann hast Du das Ordnungsamt am Hals.

Sinnvollerweise hat man den Sägedreck gleich in grossen Haufen am Fahrbahnrand liegen lassen. Ebenso sinnvollerweise auf tauenden Schneehaufen, so dass jetzt langsam alles auf die Fahrbahn rutscht.

Macht nichts: Wo gefällt wird fallen Späne und wegmachen können das doch mal die Anwohner. So können sie schon mal fegen üben.

Mal schauen was als nächstes kommt. Wochenlang gesperrte Zugänge zu den Grundstücken weil sich die Baumassnahmen verzögern?