Jugend mischt mit Teil 2

Auch im Milower Land wurde ein Kinder- und Jugendparlament gegründet. In einzelnen Gemeinden kam es immer wieder zu Klubschließungen wegen unterschiedlicher Auffassungen von Gemeindevertretern und Jugendlichen. Als Begründung für Schließungen wurden dann stets Disziplinverstöße und Randale genannt. Fakt ist aber auch hier, dass keine kontinuierliche Arbeit geleistet werden konnte. Die Jugendklubs wurden durch ständig wechselnde, nicht entsprechend qualifizierte Betreuer auf Ein-Euro-Basis „beaufsichtigt“.