Sanierung beginnt im Frühjahr 2009

sma1.JPG
Für rund 800.000 Euro sollen das Dach und die Kreuzgewölbe der Sankt-Marien-Andreas-Kirche saniert werden. Seit der Gründung des Förderkreises vor zwölf Jahren sind 162.000 Euro an Spenden eingenommen worden. Bis zum Beginn der Sanierung sollen es 250.000 Euro werden. Gut angekommen bei der Bevölkerung ist die Idee mit der Dachsteinspende. Bis zum Monatsende läuft noch die Aktion „Aus zwei mach drei“. Dank einer Stiftung kommt hier eine fünfzigprozentige Förderung zum Tragen. Der größte Teil der für die Sanierung benötigten Gelder kommt vom Land, von der Stadt sowie von der Landeskirche.

3 Gedanken zu „Sanierung beginnt im Frühjahr 2009

  1. Helga Artikelautor

    Nein, der Turm wurde ja erst vor ein paar Jahren restauriert. Die seltsame Neigung habe ich wohl durch meine Kamerahaltung verursacht. In Wirklichkeit befindet er sich im Lot.

Kommentare sind geschlossen.