Verkehrsteilnehmerschulung

Früher mussten Kraftfahrer bei einer bestimmten Anzahl von Stempeln (Einträge auf einer Karte in der Fahrerlaubnis – würde heute den Einträgen in Flensburg entsprechen) zur Verkehrsteilnehmerschulung. Solche Schulungen soll es jetzt in Rathenow wieder geben. Dazu sollen neben Kraftfahrern auch Fußgänger und Radfahrer bei Fehlverhalten geladen werden. Als Kraftfahrer zählen dann zum Beispiel auch mehrmals ertappte Falschparker.
Da kann man schon gespannt sein, wie voll die Schulungsräume sein werden. Man stelle sich mal vor, alle Radfahrer, die auf Plätzen und Gehwegen radeln oder auf den Radwegen entgegengesetzt zur Fahrtrichtung unterwegs sind, müssen sich dann belehren lassen. Oder alle Oberschüler, die an der Schleusenbrücke aus dem Bus steigen und spontan die Straße überqueren und oft sogar die Autos zum Halten zwingen, obwohl 40 m entfernt die Ampel ist. Fragt sich bloß, wer die Leute ermitteln soll. Nötig wäre es . Vielleicht gibt es dann wieder mehr Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme im Straßenverkehr.