Verschrobene „Früchtchen“

Mir ist im Bielefeld-Blog gerade eine seltsam geformte Kartoffel über den Weg gelaufen. Eine ähnliche Variante habe ich auch zu bieten. Diese ist im vergangenen Jahr sogar in meinem Garten gewachsen.
lpic0867.JPG
Und die Mohrrübe ist irgendwo auf Widerstand gestoßen.

Ein Gedanke zu „Verschrobene „Früchtchen“

  1. Sabrina

    Die gute alte Mohrrübe! Hier im Norden nennen die das Wurzeln…ich wusste erst gar nicht, was die damit meinten 😉

    Nicht schlecht, deine Kartoffel und deine Möhre, sieht aus wie ne langgezogene Ente und n Schneemann…oder so 😉

Kommentare sind geschlossen.