Archiv für den Monat: Februar 2015

Sehr schön

In Rathenow findet man überall großflächige Schmierereien. Viele Hauseigentümer bemühen sich nach Kräften, diese zu beseitigen. Oft dauert es nicht lange und schon prangen wieder neue Kritzeleien an den gerade erst überstrichenen Wänden. Im vergangenen Jahr hat ein Hausbesitzer seine oft verschandelte Wand von richtigen Künstlern gestalten lassen. Ein toller Anblick!
2015-02-26 17.21.30

BUGA 2015 Von Dom zu Dom

In gut neun Wochen ist es soweit: Die BUGA 2015 öffnet ihre Pforten. Vom 18. April bis zum 11. Oktober wird es in der Havelregion eine bisher nie dagewesene Bundesgartenschau geben. Sie steht unter dem Motto: Von Dom zu Dom – Das blaue Band der Havel. Das Außergewöhnliche an dieser Schau ist ihre Dimension. Sie wird sich über 80 Kilometer über fünf Hauptstandorte und zwei Bundesländer entlang der unteren Havel erstrecken. Nach Cottbus 1995 und Potsdam 2001 wird also zum dritten Mal eine Bundesgartenschau im Land Brandenburg stattfinden. Außerdem wird dieses Mal Sachsen-Anhalt zu den Ausrichtern gehören.

Zuerst mal einiges über die einzelnen Standorte.

Brandenburg an der Havel
Die alte Bischofsstadt führt noch heute den Titel „Chur- und Hauptstadt“. Sie ist mit über 800 Jahren die Wiege der Mark Brandenburg. Die BUGA-Areale sind auf dem Marienberg und der Dominsel zu finden.
DomBRB

Brandenburg ist mit dem Zug sehr gut zu erreichen.

Premnitz
Die Chemiearbeiterstadt lädt die Besucher direkt an die Havel ein. Von einer Aussichtsplattform kann man einen Blick über das reizvolle Havelland schweifen lassen.
IMG_0612

IMG_0610
Neben Busverbindungen gibt es stündlich eine Regionalbahnverbindung nach Brandenburg und Rathenow.

Rathenow
Im Jahr 2006 war Rathenow der Standort der 3. LAGA im Land Brandenburg. Das ehemalige LAGA-Gelände am Schwedendamm und auf dem Weinberg wurde für die BUGA hergerichtet und wird sicher so manche Neuheit bieten. Vom Turm der Sankt Marien-Andreas-Kirche hat man einen guten Überblick über das Havelland. Die Kirche selbst ist ebenfalls einen Besuch wert. Man kann sie selbstständig erkunden, es werden aber auch Führungen angeboten. Zur BUGA soll neben den Regionalbahnen nach Brandenburg, Stendal und Berlin auch eine bessere Fernverbindung eingerichtet werden.

Stölln
Der Ort mit dem ältesten Flugplatz der Welt wartet ebenfalls auf viele Besucher. Auf dem Gollenberg unternahm Otto Lilienthal seine ersten Flugversuche. Darüber kann man sich im Lilienthal-Museum näher informieren. Außerdem ist die „Lady Agnes“, eine ausgemusterte IL 62 zu besichtigen. Sie dient heute auch als Standesamt. Besucher können sich einen Film ansehen, wie kurz vor der Wende diese Maschine in einer spektakulären Aktion auf einer Wiese gelandet ist. Interessierte werden von hier aus vielleicht noch einen kleinen Abstecher nach Klessen machen in das dortige Spielzeugmuseum.

Havelberg
Die fünfte im Bunde ist die alte Dom- und Hansestadt Havelberg. Um den Dom herum wurde das BUGA-Gelände angelegt.
DomHV
Die Stadtkirche Sankt Laurentius wurde saniert und wird die Hallenschauen beherbergen.
St.Laurentius

Achtzig Kilometer und fünf interessante Standorte kann niemand an einem Tag bewältigen. Deshalb kann man mit seinem Ticket jeden Standort innerhalb der Saison zu beliebigen Zeiten einmal besuchen.