Archiv für den Monat: September 2010

Endlich – es ist soweit

Spätestens seit Anfang der Woche werden wir wieder zur Konsumer-Vorfreude angehalten:

In den Regalen der Supermärkte machen sich Spekulatius, Lebkuchen und ähnliche Vorboten breit –

Vorboten auf Weihnachten (nur noch 101 Tage !) und die Adventszeit (75 Tage).

Jetzt heisst es wieder: kaufen! kaufen! bevor alles alle ist.

Und tatsächlich – wer versucht, in der letzten Novemberwoche noch einen Weihnachtskalender oder Nikolaus für die kleinsten Vorfreuer zu ergattern ist unter Umständen angeschmiert…

Erfreulich ist immerhin, dass das endlose Geplärre wie „Jingle Bells“ und „We wish you a merry Christmas“ die Verfolgung der Supermarkt-Kundschaft noch nicht aufgenommen hat.

Eigentlich ist doch Spätsommer, oder? Gut, etwas herbstlich fällt der aus.  Und wenn man ganz vorsichtig eine Nase voll Frischluft nimmt: tatsächlich, riecht es nicht schon ein wenig nach Schnee ?

Der maddin

7. Gesine Wilma Drachenbootrennen

Gestern war es wieder soweit, zum siebten mal fand das Gesine Wilma Drachenbootrennen statt. Zur Veranstaltung am Wolzensee waren über 50 Teams angemeldet, zahlreiche Schaulustige und Fans der Mannschaften ließen sich das Spektakel nicht entgehen. Selbst von den Regenschauern ließen sich die Teilnehmer nicht abschrecken, die Sonne wärmte aber während der Pausen die nassen Sportler. Beim abendlichen Tanz konnte man den Tag gemütlich ausklingen lassen.

img_5702.jpg

img_5776.jpg

img_5825.JPG

img_5846.jpg

img_5871.jpg

img_5891.jpg

Gebührenwoche

Vom 28. August – 1. Oktober finden „Die  Gebührenwochen in Rathenow“ statt.
So steht es auf einem Klappzettel (Flyer) der in meinem Briefkasten lag. Diesen Klappzettel hat der „ rbb Rundfunkgebühren für gutes Programm“ einwerfen lassen. Laut Zettel. Am Ende des Zettels steht „WIR FREUEN UNS AUF SIE“. Auf den einzelnen Seiten des Klappzettels sieht man lauter Menschen die sich freuen. Ich freue mich nicht. Man kann auch lesen ,Zitat „Per Landesgesetz haben Gebührenbeauftragte das Recht zu prüfen, ob alle Rundfunkgeräte korrekt angemeldet sind. Dazu dürfen wir notwendige Auskünfte verlangen.“
Seit dem ich diesen freundlichen Zettel gelesen habe, befindet sich mein Fernseher im Kofferraum meines Renault Clio. Ich glaube für ein 40 Zoll Flachbild im Auto braucht man keine Rundfunkgebühren bezahlen. Man kann das Gerät ja Praktisch gar nicht richtig benutzen.  TV Empfang via Antenne (keine Satteliterschüssel)  ist ja in Rathenow nicht mehr möglich. Wo man nichts empfangen kann braucht man auch keine Gebühren bezahlen.