Das waren noch Zeiten, 4. Teil

Wo wir nun schon mal bei den Erinnerungen sind, noch etwas Positives aus alten Zeiten. Heute wird ja auch wieder hin und her palavert, wie der Bevölkerungsrückgang gestoppt werden könnte. In der DDR gab es ab 1972 für junge Paare unter bestimmten Voraussetzungen einen zinslosen Ehekredit über fünftausend Mark. Eine der Bedingungen war, dass die Ehepartner unter 27 Jahren sein mussten, eine zweite, dass es die erste Ehe war. Bei der Geburt des ersten Kindes wurden von dieser Kreditsumme 1.000 Mark, beim zweiten Kind 1.500 Mark und beim dritten innerhalb von sieben Jahren nach der Hochzeit 2.500 Mark (also die Restsumme) erlassen. Da ja gleich mit der Rückzahlung in kleinen Beträgen begonnen wurde, bekam man also entsprechend der Geburten wieder Geld ausgezahlt. Dieser Zeitraum für die Geburt des dritten Kindes wurde später sogar noch verlängert.

2 Gedanken zu „Das waren noch Zeiten, 4. Teil

  1. Der Rathenower Steppenkurier

    Super geschrieben die vier Beiträge.

    Vielleicht solltest Du diese dem Havelland-Kiosk zur weiteren Popularisierung anbieten. Die suchen doch immer wieder nach Autoren. Denn die Idee des Havelland-Kiosk, sich der regionalen Geschichte zu widmen und diese über das Internet weltweit zu popularisieren, ist doch toll.

    Es besteht da auch die Möglichkeit gleich auf der Webseite einen Kommentar zu den erschienenen Beiträgen abzugeben.
    Ich habe diese Möglichkeit unlängst schon einmal genutzt. Ist ganz einfach.

    Die Idee so regionalgeschichtliches Wissen zusammen zutragen ist wohl relativ einmalig.

    Man kann daher den Machern des Havelland-Kiosk nur weiterhin Erfolg wünschen.
    Die Webseite ist übrigens unter http://www.havelland-kiosk.de zu erreichen

  2. Helga Artikelautor

    Herr Wodtke gibt von Zeit zu Zeit Kommentare zu meinen Beiträgen ab. Er weiß, dass ich hier über alles Mögliche schreibe.

Kommentare sind geschlossen.