Aus der Geschichte der Schule

Die Schule an der Alten Hauptstraße in Premnitz wurde 1925 erbaut. Damals reichte die alte Dorfschule nicht mehr aus, weil durch die Industrialisierung eine rasche Entwicklung des Ortes erfolgte. Bereits 1935 musste ein Erweiterungsbau angefügt werden. Zu DDR-Zeiten wurde sie zu einer zehnklassigen Polytechnischen Oberschule und erhielt den Namen „Geschwister Scholl“. Nach der Wende entstand aus ihr eine Grundschule. Im Sommer 2007 wurde sie geschlossen, da die Kinderzahl in Premnitz und Umgebung nicht mehr für zwei Grundschulen ausreichte. Einzige Grundschule des Ortes ist nun die Dachsbergschule.
(Informationen aus der MAZ)