Es wird weiter kräftig gebuddelt

Wer von Osten her in die Stadt einfährt, muss augenblicklich mit massiven Schikanen rechnen. Dort, wo einmal die Ortsumgehung auf die ursprüngliche B 188 trifft, entsteht ein großer Kreisel. Und damit auch der letzte Träumer auf die Baustelle aufmerksam wird, wurden erst mal tiefe Querrinnen in die Oberfläche gefräst. Da muss man sogar noch bei Schritt-Tempo einen Achsenbruch befürchten.
cimg0992.JPGcimg0990.JPG