Gefräßige Raupen

Geranien gelten allgemein als robust. In diesem Jahr musste ich allerdings immer wieder feststellen, dass die Blätter ein richtiges Lochmuster aufweisen und die Pflanzen insgesamt weniger blühen als sonst üblich. Erst beim genauen Hinsehen konnte ich die Verursacher des Schadens entdecken: Es handelt sich um kleine grüne Raupen. Sie sind nur etwa zehn Millimter lang und ein bis zwei Millimeter dick. Da sie auch noch die gleiche Farbe haben wie die Blätter, sind sie auf der Blattunterseite kaum zu sehen. Also mal wieder perfekte Tarnung. Ich bin ja ein tierlieber Mensch, aber was zu viel ist, ist zu viel. Also sind sie mit den angefressenen Blättern auf dem Komposthaufen gelandet. Eine Chance haben sie noch.
cimg1179.JPG