Ein neuer Anfang

Am Wolzensee befand sich mal ein beliebtes Ausflugziel der Rathenower: Die Badestelle mit Gaststätte, Umkleidekabinen, Sanitäranlagen, einem Spielplatz und einer kleinen Freiluftbühne. Einige Jahre existierten sogar eine Wasserrutsche und ein kleiner Sprungturm. In den Sommerferien sorgten Rettungsschwimmer für die Sicherheit der Badegäste. Alle Schulhorte nutzten dieses Angebot. So konnten zahllose Rathenower Kinder unbeschwerte Ferientage am und im Wasser genießen. Mit der Wende kam zuerst das Aus für die Gaststätte. Ein „Investor“ verhinderte die Nutzung des Badestrandes. So dauerte es nicht lange, bis Vandalen das gesamte Gelände samt dem kurz zuvor errichteten Spielplatz zu einer Gefahrenquelle gemacht hatten. Vor drei Jahren wurde das Areal beräumt und als Naturbadestelle wieder für die Öffentlichkeit freigegeben. Kürzlich wurde nun der Grundstein gelegt für eine neue Gaststätte. Das Blockhaus soll 15 Innen- und 20 Außenplätze bieten. Außerdem sollen Sanitäranlagen entstehen.

Ein Gedanke zu „Ein neuer Anfang

  1. Rainer Schütte

    Ich kenne das ehemalige Gebäude am Rathenower Wolzensee. Mußte man das so verkommen lassen, um nun eine „Blockhütte“ hinzustellen ?! Die kann dann von den Vandalen besser abgebrannt werden. Traurige Zeiten !!

Kommentare sind geschlossen.