Zehntausend Teilnehmer beim Protestmarsch

Am diesjährigen 17. Ostermarsch gegen die militärische Nutzung der Kyritz-Ruppiner Heide haben sich etwa 10.000 Teilnehmer beteiligt. Seit Jahren wehren sich die Menschen gegen die Pläne der Bundesregierung, dieses Gebiet als Bombenabwurfplatz zu nutzen. Die Regierung hat Gerichtsprozesse in allen Instanzen verloren und klagt trotzdem auf Kosten der Steuerzahler weiter. Die Menschen in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, die direkt von diesem Bombenabwurfplatz betroffen wären, bekommen Unterstützung durch Protestteilnehmer aus verschiedenen Bundesländern, aber auch aus der Schweiz, aus Italien und anderen europäischen Staaten. Damit entwickelt sich dieser Ostermarsch zu einer gewaltigen Machtdemonstration des Volkes.
img_1123.JPG
img_1129.JPG
img_1131.JPG
img_1132.JPG
img_1135.JPG