“ WM extra Tour“

Ein ungewöhnlicher Schubverband, bestehend aus einem Ponton, einem Leichter und einem Schubschiff, fährt derzeit über Elbe und Havel. Die Brandenburgische Sportjugend führt ein Projekt auf dem Wasser durch und wirbt dabei für Integration und Toleranz. Die auf einem Extraschiff mitreisenden 200 Jugendlichen engagieren sich deutschlandweit in verschiedenen Projekten und kommen aus 15 internationalen Projektgruppen. Auf diesem Verband sind zwei Steet-Soccer-Anlagen montiert. In den angelaufenen Häfen finden Freundschaftsspiele einheimischer Jugendlicher mit den Reisenden statt. Der 65m lange Schubverband wird bis Donnerstag noch Wittenberge, Schnackenburg und Dömitz ansteuern.
gelesen in der MAZ