Hauen und Stechen bei der Awo

cimg0131.JPG
Die Awo Havelland stand immer mal wieder im Blickfeld. Vor Jahren ging es um das Asylbewerberheim. Von den dort untergebrachten Menschen gab es teilweise massive Vorwürfe gegen den Betreiber. Nun steht der Geschäftsführer Ralf Schröder selbst auf der Abschussliste. Vor einigen Tagen wurde er vom Vorstand entmachtet. Ihm werden Eigenmächtigkeiten vorgeworfen. Vom Vorstand wurde Sven Leist aus Friesack als Geschäftsführer eingesetzt. Nun ist per Gerichtsbeschluss am Montag ein dreiköpfiger Notvorstand ins Amt gekommen und Ralf Schröder unter Security-Schutz auf seinen Chefsessel zurückgekehrt. Sicher wird jetzt noch eine Menge schmutziger Wäsche gewaschen werden. Bleibt abzuwarten, wer am längeren Hebel sitzt. Für die kleinen Angestellten und die ständig ausgewechselten Ein-Euro-Jobber wird sich mit Sicherheit nichts ändern.