Schuljubiläum

In dieser Woche wird das 100-jährige Bestehen der Schule in Rathenow-West ausgiebig gefeiert. Darauf haben sich Schüler und Lehrer seit langer Zeit gründlich vorbereitet. Gestern erfolgte die feierliche Namensgebung in Anwesenheit vieler Gäste. Nach einer kleinen musikalischen Einstimmung wurde die Tafel mit dem Namenszug Otto-Seeger-Grundschule Rathenow-West enthüllt.
img_0552.JPG
Schüler ließen viele bunte Luftballons in den Spätnachmittagshimmel steigen.
img_0554.JPG
Anschließen gab es in der voll besetzten Turnhalle für geladene Gäste (örtliche Politiker, Sponsoren, Abgeordnete der polnischen Partnerschule, ehemalige Lehrer der Einrichtung sowie derzeitige Schulleiter und Lehrer der Stadt) ein anspruchsvolles Festprogramm. Den weitesten Weg hatte ein Ehepaar aus den USA auf sich genommen, um an der Festwoche teilzunehmen.
img_0562.JPG
Zuvor ergriffen Vertreter der Öffentlichkeit das Wort. Diejenigen, die noch vor zwei Jahren alle möglichen Argumente zur Schließung dieser Schule ins Feld geführt und nicht mit dem massiven Widerstand von Eltern, Schülern und Lehrern gerechnet hatten, klopften sich nun selbst auf die Schulter und lobten die Notwendigkeit dieser kleinen Schule. Im Programm selbst wurde das breite Spektrum der Angebote dieser Bildungseinrichtung deutlich. Es gab musikalische Darbietungen, eine kleine Theatergruppe trat auf mit der „Froschschule“, es gab sportliche und tänzerische Einlagen. Eine Modenschau führte durch einhundert Jahre Geschichte. Nach dem Festprogramm konnte eine mit viel Liebe und großem Aufwand zusammengetragene Ausstellung zur Entwicklung der Schule besichtigt werden.