Entflohener Straftäter wieder gefasst

Lange Zeit herrschte in der Gegend um Kotzen Besorgnis bei Spaziergängern und Radfahrern. Mehrfach waren Leute aus dem Hinterhalt angegriffen und mit Knüppeln und sogar einem Samurai-Schwert attackiert worden. Vor zwei Jahren gelang es, den Täter zu ergreifen. Er hatte in den Wäldern der Umgebung gehaust. Bei ihm wurde eine Schizophrenie festgestellt und eine Einweisung in eine geschlossene Anstalt in Brandenburg an der Havel veranlasst. Dort war der als gefährlich eingestufte Mann vor ein paar Tagen bei einem begleiteten Freigang geflohen. Dabei nutzte er die neblige Witterung aus. Er kletterte über einen Zaun und verschwand in einem angrenzenden Wald. Trotz intensiver sofortiger Suche konnte er zunächst nicht gefunden werden. Gestern gegen 20 Uhr wurde der Flüchtige auf einem Feld in der Nähe von Kriele festgenommen.