Leuchtturm steht bald

Bald hat Rathenow eine neue Attraktion: einen Leuchtturm. Seit Beginn der Woche wird am Fundament dafür gearbeitet. Im vergangenen Jahr war dieses technische Denkmal nach Rathenow gebracht worden. Er hatte viele Jahre in Warnemünde an der Mittelmole den Schiffen den Weg gewiesen. Das Linsensystem zahlreicher Leuchttürme wurde früher in optischen Betrieben in Rathenow hergestellt. Daraus entstand auch die Idee, den Optikpark mit einem ausgemusterten Leuchtturm auszustatten. Im Juni sollen die Arbeiten daran abgeschlossen sein.
cimg2137.JPG
cimg2146.JPG
cimg2149.JPG

7 Gedanken zu „Leuchtturm steht bald

  1. Twill Light

    Bei diesem komischen teil handelt es sich nicht um ein Denkmal sondern um einen Schrotthaufen den jemand loswerden wollte.Leuchttürme die man als Denkmal bezeichnen könnte sehen ganz anders aus ,sind meistens gemauert und stehen an Land.Die gesamt Komposition dieses Havelarmes geht langsam in Richtung Schrottplatz. Ich hoffe doch das dieses wunderschöne Fleckchen
    Havel bis zur BUGA wieder aufgeräumt ist.

  2. Rauke

    Und wenn manche Klugsch… nichts zu meckern haben, dann geht’s ihnen wohl nicht gut.

  3. Halbmond

    Hat halt bissel was von Disnay Land. Dann noch die bebrillten Hamster dazu.Ist schon Lustig gelle.

  4. Rathenowerin

    Als Leuchtturm wird in der Nautik ein in der Regel etwa 15 bis 40 Meter hoher Turm bezeichnet, der an wichtigen oder gefährlichen Punkten der Schifffahrt als weithin sichtbares Seezeichen dient.

    Durch ihre Lichtsignale (Leuchtfeuer) weisen Leuchttürme Schiffen den Weg und ermöglichen so die Navigation und das Umfahren gefährlicher Stellen im Gewässer.

    Im übertragenen Sinn (Metapher) kann alles als Leuchtturm oder Leuchtfeuer bezeichnet werden, das weithin sichtbar ist, Wirkung erzielt oder Vorbildfunktion hat (Leuchtturmprojekt). (Quelle: Wikipedia)

    Ich frage mich ernsthaft, was ein Leuchtturm (egal ob aus Stahl oder gemauert)nach o.g. Definition in einem Binnengewässer zu suchen hat?!

    War das nun geklugsch***? 😉

  5. Helga Artikelautor

    Der Leuchtturm in Rathenow wird ja in der Regel nicht als solcher genutzt werden, sondern soll nur veranschaulichen, wozu Optik aus Rathenow genutzt wurde(wird).

  6. Tute

    Richtig Helga und deswgen gehört dieses Ding auch in den Optikpark und nicht in unsere geliebte Havel.

  7. schnuppe

    Einen Leuchtturm sollten sich die Stadtoberen auf dem Kopf kleben, damit jeder sehen kann, hier sind Verschwender am Werke!

Kommentare sind geschlossen.