Gebührenwoche

Vom 28. August – 1. Oktober finden „Die  Gebührenwochen in Rathenow“ statt.
So steht es auf einem Klappzettel (Flyer) der in meinem Briefkasten lag. Diesen Klappzettel hat der „ rbb Rundfunkgebühren für gutes Programm“ einwerfen lassen. Laut Zettel. Am Ende des Zettels steht „WIR FREUEN UNS AUF SIE“. Auf den einzelnen Seiten des Klappzettels sieht man lauter Menschen die sich freuen. Ich freue mich nicht. Man kann auch lesen ,Zitat „Per Landesgesetz haben Gebührenbeauftragte das Recht zu prüfen, ob alle Rundfunkgeräte korrekt angemeldet sind. Dazu dürfen wir notwendige Auskünfte verlangen.“
Seit dem ich diesen freundlichen Zettel gelesen habe, befindet sich mein Fernseher im Kofferraum meines Renault Clio. Ich glaube für ein 40 Zoll Flachbild im Auto braucht man keine Rundfunkgebühren bezahlen. Man kann das Gerät ja Praktisch gar nicht richtig benutzen.  TV Empfang via Antenne (keine Satteliterschüssel)  ist ja in Rathenow nicht mehr möglich. Wo man nichts empfangen kann braucht man auch keine Gebühren bezahlen.

3 Gedanken zu „Gebührenwoche

  1. tomtom

    Was mich nervt ist die Art und Weise, dass der Kunde nachweisen MUSS, dass er bezahlt (Kontoauszüge etc.), anstatt sich der RBB vorher von der GEZ eine Auskunft holt. Naja, ich bin eh den ganzen Tag Arbeiten. Sollen sie ruhig klingeln.

  2. hallali

    Weiss einer wie weit die jetzt schon gekommen sind und in welcher Ecke von Rathenow die jetzt unterwegs sind?

  3. GEZ SCHEI?E

    solange ich am sonntag sendungen im pr.heft lese zur Hauptsendezeit in rechtlichen sendern von 1940-1960 brauche ich diese [ leistung ] nicht und will auch nicht für diesen schrott zahlen lieber die kohle zu privaten sendern sind auch besser in allem preisleistung

Kommentare sind geschlossen.