Vom Nutzen eines Baumes

Ein Baum nimmt wie jede Pflanze Kohlendioxid aus der Luft auf und gibt durch die Photosynthese Sauerstoff dafür ab. Bäume binden den Staub aus der Umgebung, spenden im Sommer wohltuenden Schatten (auch denen mit Klimaanlage), bieten Unterkunft und Nahrung für viele Lebewesen, regulieren den Wasserhaushalt in ihrem Umkreis. Aber sie stellen durch ihr bloßes Vorhandensein auch eine Gefahr für allzu schnelle Verkehrsteilnehmer dar. Aus ihrem Holz lässt sich wunderschönes Papier für sinnlose, völlig überflüssige Werbung produzieren oder kleingeschreddert, zusammengeleimt und überklebt Material für Wegwerfmöbel herstellen. Und beides bringt Geld ein. Das ist es ja, was nur noch zählt – kurzfristig so viel wie möglich verdienen. Nach uns die Sintflut. Was zählt da schon ein Baum! Wir regen uns auf, wenn Regenwälder abgeholzt werden, aber dass bei uns in gleichem Maße Kahlschlag angesagt ist, ignorieren wir.