Rathenower Weihnachtswald

Seit mehreren Jahren gibt es im Rathenower Stadtwald einen Weihnachtsmarkt. Dieser hebt sich äußers positiv von den üblichen Rummel-Märkten ab. Entlang des alten Stadtweges, der von Stechow nach Rathenow führte, sind Buden aufgebaut. Dort bieten traditionelle Handwerker ihre Erzeugnisse an. Einigen kann man sogar bei ihrer Arbeit zusehen. Ein „Holzwurm“ bearbeitete vor den Augen der Zuschauer ein angefangenes Werkstück.

Teilweise können die Leute selber tätig werden. So kann man selber Kerzen aus Bienenwachs ziehen. Ein Seifensieder hat hautfreundliche Seifen und Körperpflegemittel im Angebot. Es gibt frisches Gebäck, Glühwein, Bratwurst und Süßigkeiten.

An verschiedenen Feuerstellen können sich die Besucher aufwärmen und auf der Bühne spielt ein Musiker Weihnachtslieder. Die Forstmitarbeiter verkaufen frisch geschlagene Weihnachtsbäume und Schnittgrün.
Besonders für die Kinder ist dieser Weihnachtsmarkt ein Erlebnis. Entlang eines Seitenwegs ist der Märchenpfad angelegt.

Liebevoll angeordnete Details sollen die Kleinen zum Erraten eines Märchens anregen.


Sogar der Weihnachtsmann stapft hier durch den Wald und hat für die jüngsten Besucher Süßigkeiten im Gepäck.