Wer soll das verstehen?

Kauderwelsch

Kauderwelsch


Fast alle sind nett im Saale?
Kann die Werbung heute mit unserer Muttersprache nichts mehr erreichen? Dann sollte man besser ganz auf derartige Aufsteller verzichten.

3 Gedanken zu „Wer soll das verstehen?

  1. Thomas

    Solche „Werbung“ verfehlt bei mir, ob der in der Kürze betrachtet unverständlichen und so auch inhaltsleeren Aussage, eine Wirkung. Demnach dienen solche Aufsteller eher als Hürde auf dem Einkaufsbummel denn als Werbeträger. Ich hoffe, sie kosten viel Geld.

  2. Sebastian

    Bitte nicht falsch verstehen…

    Ich denke die eigentliche Zielgruppe dieses Slangs versteht die Werbebotschaft. Somit sollte das Werbeziel damit erfüllt sein…

  3. tomtom58

    Tolle Übersetzung. Mach weiter so. Vielleicht gibt es bald einen Wettbewerb „Make it German“.
    Ich sitze übrigens an einem Personal-Rechner mit „Fenster 7“. Meine „Elektro-Briefe“ lese ich mit „Aussen-Sehen“. Ich bin eben ein Anhänger von „Sehrklein Weich“. 🙂

Kommentare sind geschlossen.