Arbeitslosenzahlen von Monat zu Monat besser

Nun sehen wir es wieder auf den Titelseiten aller Zeitungen: Unsere Arbeitslosenzahlen werden von Monat zu Monat besser. Das müsste also bedeuten, dass immer mehr Menschen Arbeit haben, von der sie auch leben können. Gleichzeitig wird gemeldet, wo wieder wie viele Arbeitskräfte eingespart, also im Arbeitsprozess überflüssig wurden. Wenn ich dann verfolge, wie Jugendliche mit einem ordentlichen Schulabschluss und einer Berufsausbildung -zig Bewerbungen in alle Bundesländer schicken und keine Stelle finden, dann ist das mehr als deprimierend. Und es wird durch die Brandenburger Landesregierung sogar in Erwägung gezogen, die einstmals „ausgewanderten“ jungen Leute wieder zurück holen zu wollen. Wozu? Jeder hätte wohl gern seine Kinder etwas näher bei sich. Aber was sollen sie hier? Wer vor Jahren wegen der Arbeit nach Hannover, München oder Hamburg ging, der kommt doch heute nicht zurück, um hier um Almosen zu betteln.

Ein Gedanke zu „Arbeitslosenzahlen von Monat zu Monat besser

  1. Sandra Siegfried

    Hallo,

    ich würde es besser finden, wenn ihr Statistiken mit einbeziehen würdet! Das ist übersichtlicher und interessanter!!!

    Danke!!!

Kommentare sind geschlossen.